Zum Inhalt springen

Die gefragte Digitalisierungs-Förderung für Klein- und Mittel­unternehmen geht 2021 in die nächste Runde! Wie Sie zu einer Förderung von bis zu € 9.000 kommen und was gefördert wird, erfahren Sie hier!

Kurzbeschreibung der Initiative

KMU.DIGITAL ist eine Initiative zur Förderung von Digi­tali­sierungs­maß­nahmen in Klein- und Mittelunternehmen. Ins Leben gerufen wurde das Projekt vom Bundesministerium für Digitalisierung in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich.

Das Förderungsprogramm gibt es bereits seit 2017 und wurde von Anfang an gut angenommen. Insgesamt wurden bereits über 15.000 Digitalisierungsinitiativen unterstützt. Nachdem der Fördertopf der KMU.DIGITAL 2.1 bereits ausgeschöpft ist, die Nachfrage aber nach wie vor ungebremst ist, geht die Initiative im Jahre 2021 in die nächste Runde.

Gefördert werden grund­sätzlich Neu­investi­tionen mit Digi­tali­sierungs­bezug in KMU mit Sitz in Österreich. https://www.kmudigital.at

Höhe der Förderung

Die Förderung kann für zwei Bereiche in Anspruch genommen werden: Beratung und Umsetzung – wobei die Umsetzungsförderung eine vorangegangene Beratung voraussetzt. Im Idealfall sollten Beratung und Umsetzung aufeinander aufbauen.

Beratungsförderung

50% der Investition und maximal 1.000 Euro

Das Ziel der Beratung ist es, KMU systematisch bei der Entwicklung einer Digitalisierungsstrategie zu unterstützen. Gemeinsam mit dem zertifizierten Berater werden Prozesse analysiert und mögliche Lösungen erarbeitet. Output sollten mögliche neue Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsprozesse sein.

Umsetzungsförderung

30% der Investition und maximal 6.000 Euro

Gefördert werden hier die Umsetzung und andere Investitionen, welche Digi­tali­sierungs­bezug haben. Die Neu­investitionen können materiell und immateriell sein, müssen jedoch aktivierungs­pflichtig sein. Förderungs­fähig sind daher sowohl Dienst­leistungen, wie z.B. die Programmierung, als auch Hardware. Ebenfalls gefördert werden Software- und Cloud­lizenzen auf eine Projekt­laufzeit von maximal 12 Monaten.

Gefördert werden Projekte mit einem Investitionsvolumen von minimal 3.000 Euro.

Wer wird gefördert

Gefördert werden gewerbliche Unternehmen, die ihren Sitz oder eine Betriebsstätte in Österreich haben. Weiters müssen diese Unternehmen, wie bereits der Name der Förderung verrät, KMU-Betriebe, also Kleinst-, Klein- oder mittelständische Unternehmen sein.

Nicht gefördert werden Unternehmen aus der Land- und Forstwirtschaft und Firmen, deren Kerngeschäft aus digitalen Geschäftsmodellen besteht. Weiters ausgenommen sind gemeinnützige Vereine und Gebietskörperschaften.

Laufzeit und Fristen

Das Förderungsansuchen kann bis spätestens 31.10.2021 bzw. bis zur Ausschöpfung des Förderpools eingebracht werden. Das Projekt muss innerhalb eines Jahres nach Antragsstellung abgeschlossen bzw. abgerechnet werden.

Der richtige Partner für mein Projekt

MUEVO setzt bereits seit 2007 erfolgreich Projekte in der Digitalisierung um und hat langjährige Erfahrung in der Beratung und Betreuung von Projekten für Kunden aller Größen und Branchen.

Seit 2017 sind wir übrigens auch „Certified Digital Consultant“ und somit auch berechtigt, eine Beratung nach den Förderrichtlinien anzubieten.

Warum MUEVO

Flexibilität

Wir beraten produktoffen und setzen Projekte mit verschiedenen Technologien um. Dabei passen wir uns den jeweiligen Projektsettings und Kundenbedürfnissen an.

Qualität

Mit hohen Ansprüchen, Qualitätsbewusstsein und unter ganzheitlicher Betrachtung, möchten wir die bestmögliche Lösung entwickeln.

Innovation & Kreativität

Wir setzen auf Technologien am neuesten Stand der Technik. In unseren Projekten verwenden wir gerne Kreativmethoden um innovative Lösungen zu finden.

Erfahrung

Wir haben langjährige Erfahrung in der Beratung und Betreuung von Projekten für Kunden aller Größen und Branchen. Außerdem bilden wir uns ständig weiter.

Fragen Sie uns!

Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen und zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet. Nähere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.