Zum Inhalt springen

Wer bereits die Alternative zu Google Analytics nutzt und sein Tracking erweitern möchte, sollte unbedingt einen Blick auf den Tag Manager werfen!

Warum den Matomo Tag Manager nutzen?

Was das Website-Tracking betrifft, macht Matomo einen wirklich guten Job. Alle relevanten Besucher­daten, wie die Verweil­dauer, Absprung­raten und Referrer werden, wie von Google Analytics gewohnt, zuver­lĂ€ssig getrackt und ausge­wertet. Und das alles ohne mit der DSGVO in Konflikt zu geraten.

Wer aber genauere Aus­wertungen möchte, sollte frĂŒher oder spĂ€ter auf den Matomo Tag Manager zurĂŒck­greifen. Aber keine Sorge: die Installation und die richtigen Ein­stellungen sind mit etwas Hinter­grund­wissen und gemein­sam mit Profis schneller erledigt als gedacht!

Was kann man mit dem Tag Manager tracken?
  • Klicks auf spezifische Elemente
  • Scrollverhalten
  • Klicks auf E-Mail-Adressen oder Telefonnummern
  • Absenden von Formularen
  • Newsletter-Anmeldungen
  • GrundsĂ€tzlich: jegliche Interaktion der User*innen mit und auf der Website

Installation: Website und Container

Ist Matomo bereits installiert und in die Website einge­bunden, findet sich im Admin­bereich ein MenĂŒ­punkt mit dem Namen „Tag Manager“. Hier findet die eigentliche Konfiguration statt. Die oberste Ebene der Konfiguration bildet die Website, diese sollte aber schon automatisch erstellt worden sein. Quasi eine Ebene darunter wird der Container definiert. Der Container wird immer einer Website zugeordnet und ist im eigent­lichen Sinne eine Gruppie­rung von Aktionen, welche getrackt werden sollen.

Nachdem Website und Container definiert wurden, kann der zusĂ€tz­liche Tracking-Code in die Website eingebunden werden. Die Installation ist somit abge­schlos­sen und an der Website mĂŒssen keine weiteren Änderungen im Quell­code vorgenommen werden. Im nĂ€chsten Schritt können dann Impulse und Tags, also das eigentliche Tracking, definiert werden.

Konfiguration: Impulse und Tags

Das eigentliche HerzstĂŒck des Tag Managers bilden Impulse und Tags. Doch was genau ist das?

Impulse: Impulse sind Handlungen von Usern, die auf der Website ausgefĂŒhrt werden. Ein Impuls könnte also zum Beispiel der Klick auf einen Button in einem Formular sein.

Tags: Tags sind die Aktionen, die verarbeitet werden sollen, wenn ein Impuls ausgefĂŒhrt wurde. Der Tag zum Klick auf einen Button könnte also zum Beispiel das Tracking sein.

Impulse lösen also immer Tags aus und ergeben in Ver­bin­dung ein Tracking-Ereignis, welches dann in Matomo gruppiert ausge­wertet werden kann. In unserem Beispiel also die Anzahl der Klicks auf einen Button in einem gewissen Zeit­raum.

Tags können aber auch Javascript-Code ausfĂŒhren, welcher direkt im Tag Manager hinter­legt wird. Mögliche An­wen­dungs­fĂ€lle wĂ€ren hier­fĂŒr zum Beispiel die Manipulation der URL oder das strippen von Parametern.

Fazit: Die Vorteile des Tag Managers
  • Erweiterte Tracking-Möglich­keiten
  • Auch fĂŒr E-Commerce- und Kampagnen-Tracking geeignet
  • Detailliertere Auswertungen
  • Nach einmaliger Konfiguration sind keine Program­mier­ken­ntnisse mehr erforderlich
  • Zeitersparnis
  • Datenschutz­konforme analytische Daten
Warum MUEVO

FlexibilitÀt

Wir beraten produktoffen und setzen Projekte mit verschiedenen Technologien um. Dabei passen wir uns den jeweiligen Projektsettings und KundenbedĂŒrfnissen an.

QualitÀt

Mit hohen AnsprĂŒchen, QualitĂ€tsbewusstsein und unter ganzheitlicher Betrachtung, möchten wir die bestmögliche Lösung entwickeln.

Innovation & KreativitÀt

Wir setzen auf Technologien am neuesten Stand der Technik. In unseren Projekten verwenden wir gerne Kreativmethoden um innovative Lösungen zu finden.

Erfahrung

Wir haben langjĂ€hrige Erfahrung in der Beratung und Betreuung von Projekten fĂŒr Kunden aller GrĂ¶ĂŸen und Branchen. Außerdem bilden wir uns stĂ€ndig weiter.

Mehr aus Matomo Tracking herausholen?

Ihre Daten werden verschlĂŒsselt ĂŒbertragen und zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet. NĂ€here Hinweise finden Sie in unserer DatenschutzerklĂ€rung.